Sie befinden sich hier: StartseiteRegionenSüdtirol - Trentino

TRENTINO-ALTO ADIGE/SÜDTIROL - Auf der Sonnenseite der Alpen

Ob zu einem erholsamen Wanderurlaub im Sommer oder zum Wintersport, Trentino-Südtirol ist das ganze Jahr ein Traumziel für Aktivurlauber. Die herrlichen Gipfel der Dolomiten, die bei Tagesanbruch oder am Abend gelb-rot erglühen, grüne Täler mit klarer Bergluft, imposante Gletscher, tosende Wasserfälle, blühende Almwiesen und kristallklare Bergseen, all das bietet eine faszinierende Schönheit, der sich niemand entziehen kann.

Dolomiten - Brenta (APT Dolomiti di Brenta)

Im Sommer laden der Gardasee, das milde Meran oder der Nationalpark Stilfserjoch zu ausgedehnten Wanderungen ein. Typisch für Trentino-Südtirol sind die so genannten Waalwege entlang alter Bewässerungskanäle durch Obstwiesen und Weinberge und oftmals ein traumhaftes Panorama bieten. Kletterer finden in den Dolomiten ideale Bedingungen mit abwechslungsreichen Klettersteigen und Bergtouren und einem dichten Netz von Almen und Schutzhütten. Wintersportler kommen auch auf ihre Kosten: Südtirols abwechslungsreiches und gut ausgebautes Pisten- und Loipennetz bietet mit 800 km Abfahrtspisten, 1.800 km Langlaufloipen und über 90 Rodelanlagen pures Wintervergnügen.

Molveno (APT Dolomiti di Brenta)

Geprägt von verschiedenen Kulturen, der Österreichisch-Ungarischen, der Italienischen und der Ladinischen, bietet Trentino-Südtirol eine kulturelle und kulinarische Vielfalt und eine ausgeprägte Gastfreundschaft, die nicht zuletzt auch beeinflusst ist von der historischen Lage als Schnittpunkt wichtiger Handelsrouten zwischen Nord- und Südeuropa. 800 mittelalterliche Schlösser und Burgen warten darauf vom Wanderer entdeckt zu werden und eine Vielzahl von Klöstern, Kirchen und Kapellen fügen sich malerisch in das Landschaftsbild ein.

Die Vielfalt der Kulturen hat eine ausgezeichnete Küche hervor gebracht, die sich sowohl bei der deftig-bäuerlichen Küche des Gebirges als auch den mediterranen Spezialitäten “bedient”.  Dabei sind viele Gerichte der traditionellen Küche eher einfach, basierend auf frischen Produkten der Region: Obst, Gemüse, Milch, Käse, Honig, Fleisch vor allem vom Schwein, aber auch vom Rind, Geflügel, Pferd und Esel, die Flüsse der Region liefern vor allem Bach- bzw. Lachsforellen, Kastanien, Wild und Pilze gibt es aus den Wäldern.

Von der Brentei-Hütte zur Madonna di Campiglio (fototeca Trentino S.p.A.)

Typische Gerichte sind würziger Bauernspeck, knuspriges “Schüttelbrot”, Schlutzkrapfen (Gefüllte Teigtaschen mit Spinat und Quark, serviert mit etwas Parmesan und brauner Butter), Speckknödel mit Sauerkraut, Gröstl (Pfannengericht aus gebratenem Rindfleisch und Kartoffeln), oder Polenta nera (Polenta aus Buchweizen mit Sardellen). Die lange Weinbautradition zeigt sich an den Weinbergen, die die Landschaft der Täler prägen. In den Gebieten um Meran und Terlan, sowie entlang der Etsch werden sonnenverwöhnte edle Weine gekeltert, die fast ausnahmslos das Prädikat DOC tragen. Nach Süden in Richtung Gardasee kommt zu den kulinarischen Köstlichkeiten noch das Olivenöl Extra Vergine hinzu.

Volltextsuche



Hotelsuche

Südtirol im Hotelführer